Chakren,  Heilsteine

Welche Heilsteine wählen, für welches Chakra?

Das Wort Chakra bedeutet „Rad“ oder auch „Wirbel“. Chakren sind energetische Bereiche im menschlichen Körper, an denen der Energieaustausch besonders schnell und effektiv geht. Jedes Chakra ist mit einer bestimmten Thematik verbunden und jedem Chakra ist eine bestimmte Farbe zugeordnet. Für die Arbeit mit Heilsteinen nutzen wir die Aufteilung in 7 Hauptchakren.

Mehr zum Thema Was sind Chakren?

Da den Chakren bestimmte Farben zugeordnet sind, kannst du ihnen leicht einen entsprechenden Heilstein zuordnen.

  • Für das Wurzelchakra einen roten Heilstein z.B. Roter Jaspis oder Rubin
  • Für das Sakralchakra einen orangefarbenen Heilstein wie z.B. Karneol oder Schaumkoralle.
  • Für das dritte Chakra, den Solarplexus nimmst du einen gelben Stein z.B. Calcit oder Citrin.
  • Für das Herzchakra wählst du einen grünen Stein z.B. einen Aventurin oder grünen Turmalin.
  • Am fünften Chakra sollte ein blauer Heilstein sein z.B. Angelit oder Aquamarin.
  • Am Stirnchakra ist ein Amethyst oder lilafarbener Fluorit gut
  • Für das Kronenchakra kannst du einen Bergkristall oder Selenit nehmen.

Die Heilsteine werden auf die entsprechenden Chakren aufgelegt und entfalten dort ihre Wirkung. So kannst du auf einfache und schnelle Weise dein Energieniveau positiv beeinflussen und die Wirkung der Heilsteine genießen.

Da jedem Chakra ein bestimmter Themenbereich zugeordnet ist, kann es Sinn machen nur mit einem Chakra und einem Heilstein zu arbeiten.

💎 Steinheilkunde Workshop|Vom 26.04. – 02.05.2021 findet der kostenfreie Einstiegskurs statt. Mehr erfahren


YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?