Chakren sind die Energiezentren des Körpers. Das Wort Chakra kommt aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt Rad und genau dieses bezieht sich auf die Wirbel (Energiestrudel) in unserem Körper. Die einzelnen Energiezentren drehen sich und beleben das ganze Sein. Die Farben der Chakren entsehen, weil sich jedes unterschiedlich schnell dreht, wodurch wir die unterschiedlichen Farben wahrnehmen können.

Die Chakren befinden sich in der Mitte des physischen Körpers, sie durchdringen diesen und sind damit die Schnittstelle zur Aura. Aus der Aura lassen sich so Hinweise auf etwaige Blockaden in den Chakren ablesen. Eine weitere Schnittstelle bilden die Chakren zu den menschlichen Organsystemen.

Es gibt:

  • sieben Hauptchakren
  • sieben Hauptauraschichten
  • sieben Organsysteme.

Alles hängt miteinander zusammen.

Chakrenlage bestimmen

Chakren lassen sich erfühlen oder auch auspendeln. Manche Menschen können die Ckarhen, wie die Aura, direkt sehen und so ihre einzelnen Farben wahrnehmen.

Die Namen der Chakren

Die gängigsten Bezeichnungen und die Themenbereiche, die den Chakren zugeordnet werden.

Chakrensymbole

Kronenchakra | Sahasrara (weiß/violett)
Tor zum Höheren Selbst

Stirnchakra | Ajna  (violett/indigo)
Verbindung zur inkarnierten Seele | Intuition

Hals-/Kehlchakra |Vishuddha (blau)
Seelischer Ausdruck auf Erden

Herzchakra | Anahata (grün)
Verbindung zur höheren Liebe

Solarplexuschakra | Manipura (gelb)
Gedankenmuster & Glaubenssätze

Sakralchakra | Svadhisthana (orange)
Emotionen & Sexualität

Wurzelchakra | Muladhara (rot)
Materialität, Vertrauen & Erdung

Die Energie der Chakren zwei bis sechs strahlt kegelförmig nach vorn und hinten aus. Sie durchdringen alle Schichten des menschlichen Seins, auch die physischen Organsysteme und das feinstoffliche System der Aura.

Das Wurzelchakra (das erste Chakra) strahlt kegelförmig nach unten aus. Darüber kann Energie aus der Erde aufgenommen oder an sie abgegeben werden. Als Pendant strahlt das Kronenchakra (das siebte Chakra) kegelförmig nach oben aus. Der Mensch ist energetisch mit dem Kosmos verbunden, über die Chakren wird der Zugang zur geistigen Welt hergestellt.

Die Nebenchakren

Neben den Hauptchakren gibt es kleine Nebenchakren. Sie liegen:

  • an der Vorderseite der Ohren
  • beidseitig in der Brust
  • in den Handflächen
  • auf den Fußsohlen
  • hinter den Augen
  • über den Eierstöcken
  • über den Hoden
  • in den Kniekehlen

Für deine Chakrenarbeit zur Unterstützung

Direkt zum Buch* auf Amazon

Oder direkt in unserem Onlineshop – gerne auch signiert

Scroll to Top