Heilsteine wirken immer. Die entscheidende Frage ist welcher Heilstein unterstützt dich im Moment am besten? Wo oder wie kann er seine Wirkung am besten entfalten?

Im Wesen der Heilsteine liegt die kontinuierliche Abgabe ihrer Energie. Dabei handelt es sich eigentlich um einen Austausch. Dein Heilstein gibt seine Energie nicht nur ab, sondern nimmt im Austausch deine Energie auf.

Deshalb ist es wichtig deinen Heilstein regelmäßig zu reinigen. Hieraus erklärt sich auch warum Heilsteine nicht einfach zwischen Personen ausgetauscht werden sollen. Jedenfalls nicht ohne vorherige Reinigung.

Unterschiedliche Wirkweise auf die Träger der Heilsteine

Heilsteine entfalten ihre Wirkung unterschiedlich. Es hängt immer von der Situation des Trägers ab. Steckst du in einer sehr belastenden Situation oder handelt es sich um akute Beschwerden, dann wirken Heilsteine meist gut wahrnehmbar. Das verändert sich, wenn die Situation sich verändert.  Manchmal schon nach 20 Minuten. Die eigene Wahrnehmung spielt eine wichtige Rolle. Dein Körper gewöhnt sich schnell an die Energie des Heilsteins und wird dadurch über eine längere Tragezeit unterschiedlich wahrgenommen. Selbst die Tageszeit kann hier eine Rolle spielen.

Dein Heilstein sollte nicht ständig getragen werden. Effektiver ist der Einsatz, wenn immer wieder Reize gesetzt werden. Also leg deinen Heilstein ruhig für ein paar Stunden oder Tage zu seiner und deiner Erholung zur Seite.

Die Größe deines Heilsteins spielt eine wichtige Rolle. Nicht immer hilft viel. Folge deiner Intuition.

Wo kann der Heilstein seine Energie am besten abgeben und seine Wirkung entfalten?

Die Faustregel ist, je dichter am Körper umso besser. Entscheidend ist auch die Position, also wo dein Heilstein getragen wird.

Ein Rubin z.B. beeinflusst dein Energiefeld im Bereich der Hosentasche anders, als am Hals. In der Hosentasche unterstützt er mit seiner kraftvollen roten Energie deine existenzielle Kraft. Im Halsbereich fördert er den Ausdruck von verdrängten oder unbewussten Themen.

Probiere einfach verschiedene Positionen aus.

Heilsteine für die Raumenergie

Anders ist es bei Heilsteinen deren Energie einen Raum beeinflussen sollen. Hier kommt es nicht nur auf die Platzierung des Heilsteins an, sondern auch auf seine Größe. Die Wirkung eines Trommelsteins ist nicht so weitreichend, wie die eines großen, naturbelassenen Steins. Die Größe des Heilsteines und die Größe des Raumes spielen hier die entscheidende Rolle.

Oft kann man lesen, das Rosenquarz am Computer den Elektrosmog abhält. Allerdings wird dabei nicht erwähnt, dass der Rosenquarz mit seiner feinen Schwingung ziemlich groß sein muss, um diese Wirkung zu erzielen. Anders ist es z.B. mit einem schwarzen Turmalin. Von ihm reicht zwar auch kein Trommelstein, aber im Verhältnis zum Rosenquarz kann er schon wesentlich kleiner sein. Ein gut erhaltener Rohkristall ist sehr effektiv.

Heilsteine, die im Bereich Elektrosmog eingesetzt werden, müssen regelmäßig und gründlich gereinigt werden. Hier empfiehlt es sich einen Stein zum Wechseln zu haben.

💎 Steinheilkunde Workshop| Zweimal im Jahr findet der kostenfreie Einstiegskurs statt. Mehr erfahren


Heilsteine gehören mit zu unserem Leben, deshalb bieten wir in unserem Shop eine ausgewählte Stücke an.

Scroll to Top