Über mich

Mein Name ist Helen, seit ich 13 Jahre alt war und die Nebel von Avalon las, begann ich mich für Spiritualität zu interessieren. Ich hatte ein Ouija (Hexenbrett), Raucherstäbchen, Bücher über Magie und ich liebte die Serie „Charmed“. Gerade in diesem Alter probiert man sich aus und die Magie ist eine faszinierender Teil der Spiritualität. Was Spiritualität für mich heute bedeutet ist etwas gänzliches Anderes und hat weniger mit Zauberei, als mehr mit Bewusstwerdung zu tun. Magisch ist es noch immer und Jahre später sollte ich die esoterische Buchhandlung in Berlin, in eine spirituelle Fachbuchhandlung umwandeln um nun im heute mein Wissen, meine Gedanken und Erfahrungen in einem spirituellen Blog niederzuschreiben. Ich freue mich, dass du ein Stück de Weges mit mir gehen willst.

War ich also schon immer spirituell?

Vor einigen Jahren, hätte ich mit einem klaren – Nein geantwortet. Interessiert ja, aber ich spirituell?! Nee- um Gottes willen. Birkenstock tragend, mit dem Jutesack im Bioladen und immer eine weltverbesserer Floskeln auf den Lippen. Bei einem Wochenend-Retreat mit 100 anderen zusammen gepfercht in einem stickigen verqualmten Raum im Lotussitz, einem debil grinsendem Guru lauschend, der mir erklärt warum ich noch nicht erleuchtet bin und wie ich da direkt hinkomme, wenn ich nur seinen Vorgaben folge leisten würde. Nein, dass war ich nicht. Stimmt auch, aber das ist auch nicht spirituell. Allerdings habe ich bei der Arbeit in meiner Buchhandlung festgestellt, dass ich sehr wohl spirituell bin. Denn ein spirituelles Leben bedeutet vor allem sein Leben bewusst zu leben, zu reflektieren und neuen Möglichkeiten eine Chance zu geben. Bei meiner Arbeit kamen immer wieder Fragen auf und ich erkannte, dass die spirituelle Aufklärung sehr zu wünschen übrig lässt. Es sind eben nicht nur verückte Eso-Spinner die sich für diese Themen interessieren. Eigentlich ist spiritualität das Natürlichste auf der Welt. Wir haben nur unsere Augen davor verschlossen. Mit achtsamer Gelassenheit, ohne ein richtig oder falsch schreibe ich hier meine Gedanken und Erfahrungen zu dem Thema „Spiritueller Alltag“ und wie sich die Spiritualität einfach in unseren Alltag integrieren lässt? Oft sind wir schon längst spirituell und nehmen es nicht als solches bewusst wahr. Nimm dir selbst nur die Informationen die für dich stimmig sind, die dich interessieren und lasse andere einfach stehen. In der Gewissheit, dass ein spirituellen Leben nicht von Dogmen, Gurus oder mir bestimmt wird, sondern von dir. Lass uns gemeinsam entdecken wie leicht Spiritualität sein kann. Deine Helen P.S.: Wenn du ein Thema hast was dich interessiert und über das du mehr erfahren möchtest. Schreib mir gerne eine Mail an info@spirituell-im-alltag.de. Ich freue mich schon darauf. Mein Background umfasst über 3.000 Bücher auf die ich immer zurückgreifen kann. 😉 Nicole Harrington

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?